Test: Marshall Acton und Stanmore – Multiroomlautsprecher

Marshall Acton und Stanmore – von der Bühne in das Smarthome

Wer schon mal auf einem Konzert war, kennt die großen Laufsprecher auf den Bühnen. Es gibt einen Hersteller von Bühnenlautsprechern, mit einem sehr auffälligen Logo in Form eines Schriftzuges: Marshall. Dieser Name, geschrieben in einer Schreibschrift, prangt auf dem Frontgitter einer Kiste, die aussieht als könnte ihr nichts anhaben.

Genau dieser Oldschool-Look ist legendär und Marshall setzt konsequent auf diesen Look auch bei seinen Lautsprechern für den Heimbereich. Man könnte es Retro nennen und wäre damit schon wieder modern.

Marshall hat nicht nur einen Lautsprecher im Programm, sondern gleich eine ganze Kollektion. Diese gibt es entweder als reine Bluetooth-Lautsprecher oder zusätzlich mit WLAN als Multiroom-System. Drei Größen sind lieferbar, vom kleinen Acton über den mittleren Stanmore bis zum großen Woburn. Wir haben uns für unseren Test den kleinen Acton und den mittleren Stanmore ins Testlabor geholt.

weiter geht es auf macwelt.de

Test: Marshall Monitor Bluetooth – Ehrlicher Bluetooth-Kopfhörer mit warmer Klangabstimmung

Ein bisschen retro sieht er schon aus, der Bluetooth-Kopfhörer Monitor von Marshall. Die US-Amerikaner mit langer Bühnenerfahrung bleiben ihrer Designsprache treu und das steht dem Monitor auch sehr gut.

Die Liebe zum Design merkt man an vielen Details, wie den schönen Nähten am Ohrpolster oder auch dem zur Spirale gedrehten Kabeln zu den Ohrhörern. Aber auch die kleinen Messingschilder für Links und Rechts gehören dazu. Die sind aber nicht nur netter Designgag, sondern klasse beim Aufsetzten. Wie oft ärgert man sich über eine nicht zu erkennende Markierung, nicht so bei Marshall.

weiter geht es auf Macwelt.de

Test: Zolo Liberty+ – Klangstarke In-Ears mit Bluetooth für Sportler

Die Liberty+ sind sehr kompakte Bluetooth-Kopfhörer, mit integriertem Akku, was im Werbesprachgebrauch auch gerne als True Wireless bezeichnet wird. Das Bedeutet ohne Kabel und alle Bauteile sind in den kleinen Ohrhörer untergebracht, also auch der Verzicht auf kurze Kabel mit einer Fernsteuerung. Mit Bluetooth 5.0 sind die Liberty+ auf der Höhe der Technik und Schweißresistent nach IPX5 machen sie für Sportler geeignet.

Weiter geht es auf macwelt.de

Test: Teufel Real Blue NC – Der verbesserte Nachfolger

Der neue Real Blue NC von Teufel tritt die Nachfolge des von uns im letzten Jahr getesteten Mute BT an.

Einige technische Verbesserungen, wie eine bessere aktive Geräuschunterdrückung und eine längere Akkulaufzeit, hat sich Teufel ins Lastenheft geschrieben, aber auch eine neue Bedienung.

Auf den ersten Blick fällt das moderne Design auf und nimmt man den Real Blue NC in die Hand, merkt man sofort das geringe Gewicht von nur 260 Gramm. Schöne große Ohrhörer und der Einsatz von weichen Polstern am Kopf und den Ohren, sorgen nicht nur für einen guten, sondern auch angenehmen Sitz.

zum Artikel auf macwelt.de

Test: iPad-Zubehör für Business-Anwender

Wer das iPad im beruflichen Alltag nutzt, hat nicht nur andere Ansprüche an sein Zubehör, sondern benötigt auch spezielles Zubehör. Wir haben uns auf dem Markt umgesehen und präsentieren Ihnen ausgewählte Produkte im Kurztest.

Produkte im Kurztest
Adam Elements OMNIA TA502
Anker Akku PowerCore Speed 20000PD
Moleskine+ Smart Planner
Satechi Alu Laptop Stand
Woodcessories EcoWallet

Weiter geht es auf macwelt.de

Test: Riva Wand: Feiner Raumklang mit Hi-Res-Audio

Riva bietet gleich zum Start ihrer Serie Wand zwei für Airplay kompatible Lautsprecher an: Arena und Festival. Der kleine Arena ist mit seinen 18 cm Höhe ein sehr platzsparendes Modell. Dank seiner dreiseitigen Lautsprecheranordnung kann er wunderbar freistehend positioniert werden. Für den Rundumklang sorgen drei aktive Lautsprecher (ADX-Treiber) und drei Passivstrahler. Angesteuert werden diese von einem 3-Kanal-Verstärker.

Weiter geht es auf macwelt.de

Test: KEF SPACE ONE Wireless: Feine Technik im edlen Design

Feine Technik im edlen Design

Porsche Design und KEF, eine Verbindung die neugierig macht. So lässt sich über Design natürlich streiten, aber nicht über die schöne Verarbeitung und dem hochwertigen Aluminium in Titangrau.

Auf dem Datenblatt gibt es wenig Überraschendes, einen in der Baugröße typischen 40 mm Treiber für einen ordentlichen Sound, eine aktive Geräuschunterdrückung, die sich manuell einschalten lässt und einen extra Klinkeanschluss. Mitgeliefert werden zwei passende Audiokabel, eines davon mit Fernbedienung – nicht für iOS. Sehr schön ist auch die hochwertige Hartschalenbox, die ein extra Fach für die Kabel und den mitgelieferten Flugzeugadapter hat.

Weiter geht es auf macwelt.de

Test: Audio-Technica ATH-AR3BT : Günstiger Allrounder

Der Einstieg in die Bluetooth-Kopfhörer sieht bei Audio-Technica so aus: On-Ear Konstruktion, faltbares Design, Ohrpolster aus Memory-Schaum, richtige Taster und Schalter zur Bedienung, NFC für die Verbindungsherstellung, 30 Stunden Akkulaufzeit, AAC für den klaren Klang und ein Gehäuse aus Kunststoff, um den günstigen Preis von nur 99 Euro zu erreichen.

Weiter geht es auf macwelt.de