Filmen mit dem iPhone, Teil 4: Licht, Ton und der richtige Transport

In meinem vierten teil meiner Artikel-Reihe dreht es sich um das richtige Licht, den besten Ton und tollen Taschen.

Getestet habe ich folgende Produkte:
Godox LED64
Rode VideoMicro
Audio-Technica ATR3350
Rode smartLav+
Cosyspeed Phoneslinger
Cosyspeed Camslinger Outdoor

Den Artikel lest Ihr auf macwelt.de

Audio-Technica ATR3350
Cosyspeed Camslinger Outdoor
Cosyspeed Phoneslinger
Cosyspeed ST-Wallet
Godox LED64
Rode smartLav+
Rode VideoMicro

Filmen mit dem iPhone Teil 1: iPhone stabilisieren

Im ersten Teil meiner Artikelreihe geht es um Griffe, Riggs, Stativzubehör und Gimbals.

Getestet habe ich:
Sevenoak FocusGrip Monopod
Wolffilm CinemaMount
Ulanzi U-Rig Pro
Ulanzi ST-03
Novoflex Microstativ
Freefly Movi

Der Link zu meinem Artikel

Wolffilm CinemaMount
Sevenoak FocusGrip Monopod
Ulanzi ST-03
Novoflex Microstativ
Ulanzi U-Rig Pro
Freefly Movi

Test: Sandisk iXpand Wireless Charger – Qi-Lader mit dem besonderen Extra

Das iPhone drahtlos Laden und dabei auch gleich ein Backup erstellen – das kann das Gerät von Sandisk.

Ein Backup macht nur Sinn, wenn es aktuell ist, also regelmäßig gemacht wird. Beim iPhone gibt es drei Möglichkeiten für ein Backup: Über die iCloud, lokal am Mac mit iTunes und mit zusätzlicher Hardware. Der Sandisk iXpand Wireless Charger ist so eine zusätzliche Hardware, die auf die Sicherung der persönlichen Bilder, Videos und Kontakte spezialisiert ist. Das ist aber nicht alles, denn wie der Name schon andeutet ist er auch eine Qi-Ladestation. Das drahtlose Laden ist mittlerweile ein fester Bestandteil aktueller iPhones und sehr einfach in der Handhabung.

weiter geht es auf macwelt.de

Test: Sony XAV-AX3005DB – Autoradio mit Carplay, Android Auto und DAB+

Mit dem Sony XAV-AX3005DB können Sie ein modernes Autoradio mit Touchscreen, DAB+, Carplay und Android Auto für relativ wenig Geld nachrüsten. Wir haben Einbau und Inbetriebnahme getestet.

Schaut man sich die  Cockpits modernen Autos an, so sind diese geprägt von großen Bildschirmen, meist als Touchscreen ausgelegt. Geht es um die Aufrüstung für ein älteres Auto oder eines ohne ein modernes Multimediasystem, schielt man natürlich auf Autoradios mit ebenfalls großen Bildschirmen.

Große Bildschirme sind dann möglich, wenn das eigene Auto einen Schacht für das sogenannte Doppel-Din-Format besitzt. Wir haben uns ein Autoradio von Sony für dieses Format besorgt, das seine Baugröße tatsächlich ausnutzt, um ein besonders großes Display zu verbauen. Somit ist ein Merkmal des  Sony XAV-AX3005 für rund 365 Euro sein 6,95-Zoll-Touchscreen in der Größe 156,6 × 81,6 mm.

Weiter geht es auf macwelt.de

Filmen mit dem iPhone, Teil 3: Objektive

Mit den richtigen Objektivaufsätzen holt man noch mehr aus der iPhone-Kamera heraus. Wir geben einen Überblick.

Im Gegensatz zu Systemkameras mit Wechselobjektiven, ist man beim iPhone auf eine oder zwei Brennweiten beschränkt. Das iPhone kommt standardmäßig mit einem leichten Weitwinkel, damit kommt man jedoch in einem engen Raum schnell an seine Grenzen, und auch wenn es darum geht weiter entfernt liegen Objekte näher ran zu holen, ist näher ran gehen nicht immer eine Option.

Folgende Objektive werden getestet

ArktisPro CinemaMount Objektiv
Sandmarc Wide Lens Edition

Weiter geht es auf macwelt.de

Qi-Ladegeräte von Moshi – Schnelles Laden ohne Kabel

Das Projekt Airpower hat Apple eingestellt, bevor das Produkt auf den Markt kam. Drahtlose Ladematten liefern aber Dritthersteller.

Dänisches Design gilt als modern und Mac-User als Menschen mit einer modernen Einrichtung. Der Kreis bei technischen Geräten schließt sich, wenn diese sich vom Design der Einrichtung der Nutzer anpassen und nicht als Fremdkörper wirken. Genau das ist Moshi bei seinen Qi-Ladegeräten gelungen. Der graue Stoff in Kombination mit Gehäusen in grau und silbern gefällt außerordentlich gut. Zwei Modelle hat Moshi zur Auswahl. Otto Q für 49,95 Euro und Porto Q 5K mit integriertem Akku für 84,95 Euro .

Weiter geht es auf macwelt.de

Kingston Bolt Duo – Flotter iOS-Speicherstick mit schöner App

Den Speicher von iPhone und iPad erweitern und Daten auf Mac und PC übertragen: Bolt Duo im Test

Von den bisher von uns getesteten Speichersticks für iPhone und iPad unterscheidet sich das Bolt von Kingston in seiner Bauform. Auf der einen Seite ist er ein USB-3.0-Stick, auf der anderen Seite ein Lightning-Stick. Das Gehäuse ist mit 4 cm Länge nicht zu klein und lässt sich dank einer kleinen Vertiefung sehr gut handhaben. Das ist gerade bei kompakten Sticks sehr wichtig.

Weiter geht es auf macwelt.de

Test: Marshall Mid A.N.C. – Party in Klein

Gott ist der süß – das könnten die ersten Worte sein, wenn man den Mid A.N.C. das erste Mal in den Händen hält. Trotz der geringen Größe hat Marshall nicht nur einen 40-mm-Treiber unter bekommen, sondern auch einen ordentlichen Akku mit rund 30 Stunden Laufzeit. Bei eingeschalteter aktiver Geräuschunterdrückung sind es rund 20 Stunden. Die restliche Ausstattung ist mit Bluetooth aptX und einem Kabel-Anschluss Standard. Sehr nobel ist die Transportbox aus Leder ausgefallen.

weiter auf macwelt.de