Test: Zubehör für Videokonferenz und Live-Stream – Teil 4 Stative & Hintergründe

Stative: Der perfekte Halt für Kamera und Zubehör. Mit einem Hintergrund können Sie das Chaos im Home-Office verstecken.

Ein Stativ ist das erste Produkt, das einem einfällt, wenn man seine Kamera fest montieren möchte. Entweder, weil die Kamera über dem Kopf montiert auf den Tisch ein Objekt filmen soll, oder weil die im Macbook eingebaute Webcam zu schlecht ist. Klassiker sind Dreibein-Stative, wie man sie aus dem Foto- und Videobereich kennt. Es gibt aber auch Multi-Mount-Systeme aus dem Studiobereich, wo mit Rohren Konstruktionen aufgebaut werden, an den man mit Gewinden oder Rohklammern Kameras, Licht, Mikrofone und Aufheller montieren kann.

Weiter auf Macwelt.de

Folgende Produkte im Test

Novoflex Microstativ
UURig U-Pod Vlog Tripod
Jinbei faltbaren Hintergrund

Test: Test: Zubehör für Videokonferenz und Live-Stream – Teil 3 LED-Ringleuchten

Ein Ring, sie zu finden und an die Helligkeit zu binden: Ringleuchten haben einige Vorzüge. Empfehlenswerte Modelle im Vergleich.

Einen kleinen Hype gibt es um die sogenannten Ringlichter. Hier sind die LEDs nicht auf einer rechteckigen Fläche verteilt, sondern auf einem Ring. So ein Ring hat mehrere Vorteile, die aktive Fläche vergrößert sich und man kann eine schöne schattenfreie Ausleuchtung erreichen. Daher kennen Fotografen Ringlichter beziehungsweise Diffusoren in Ringform in der Makrofotografie. Aber auch Porträtfotografen ist dieses Konstruktionsprinzip zum Beispiel als Beauty Dish bekannt.

weiter auf Macwelt.de

Folgende Produkte sind im Test

VJIM VL64
Jinbei LR-480C
Elgato Ring Light

Test: Test: Zubehör für Videokonferenz und Live-Stream – Teil 2 LED-Flächenleuchten

Lieber gar kein Bild als ein schlechtes: Mit dem richtigen Zubehör müssen Sie aber nicht im Dunkeln sitzen.

Das Gegenüber sitzt im Dunkeln und ist nicht zu erkennen – nur Pixelblöcke im grauen Einerlei. Licht ist extrem wichtig, daher ist es kein Wunder, das es so viele Tutorials zu Licht und eine fast unüberschaubare Auswahl an Lampen dazu gibt. Doch wie sieht die ideale Lampe aus, was sollte sie können?

Während man zu früheren Zeiten noch Halogen und Tageslichtbirnen kannte, hat sich heutzutage die LED durchgesetzt. Sie bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel geringe Abwärme, hohe Lichtausbeute, Akkubetrieb und Einstellung der Farbtemperatur. Gerade das Einstellen der Farbtemperatur ist wichtig. Entweder, um gezielt mit warmem oder kaltem Licht eine Lichtstimmung zu zaubern oder um die Beleuchtung auf den Weißabgleich der Kamera einzustellen.

weiter auf Macwelt.de

Folgende Produkte sind im Test

Ulanzi R70-RGB
Elgato Key Light Air
Jinbei EFP-50 BiColor

ACHTUNG DRUCK – Zeigst Du nur oder druckst Du schon?

Neue Workshop bei der Leica Akademie für 2021 Termine Online

Wir starten optimistisch in das neue Workshopjahr und hoffen die Fine Art Drucken Workshops vom 16.04. – 17.04.2021 und 05.11. – 06.11.2021 auszurichten.

Weitere Infos und Anmeldung auf der Seite der Leica Akademie.

Das Wesentliche:

  • Leistungen:
  • Eine Kamera-Ausrüstung aus dem aktuellen Produktportfolio nach Verfügbarkeit (leihweise und versichert für die Dauer des Workshops) 
  • Mac-Arbeitsstation 
  • USB-Stick mit Ihren Bilddaten 
  • verschiedene Hahnemühle FineArt Papiere 
  • Mittagsimbiss, Kaffee und Getränke während des Workshops

Produktbeschreibung:

Das Foto auf der Festplatte verstecken oder nur im Internet zu zeigen ist doch zu wenig. Man hat sich beim Fotografieren viel Mühe gegeben und jetzt sollte das Bild doch raus in die Welt. Daher verdienen es unsere Bilder als hochwertiger Print gezeigt zu werden. Schon der berühmte Fotograf Ansel Adams bezeichnete den Print als die Vollendung des Werks. Und frei nach Ansel Adams „Das Digitalfoto ist die Partitur, der Print ist die Aufführung“ wollen wir uns in diesem Workshop genau mit dieser Kunst des Druckens intensiv beschäftigen. Wer einmal einen Fine Art Print in einer Ausstellung an der Wand bewundert hat oder ihn sogar selbst in den Händen halten durfte, wird die Faszination Fine Art Print spüren können. In diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit eine Vielzahl an Fine Art Papieren kennen zu lernen. Aber nicht nur das, wir drucken auf einer Auswahl an hochwertigen Papieren von Hahnemühle. Damit der Vergleich zu Standard Fotopapieren deutlich wird, haben wir auch diese Papiere beim Workshop dabei. Es geht also darum eigene Erfahrungen mit Fotopapieren zu sammeln. Als erfahrener Dozent und Journalist führe ich Sie in die Themen Farbmanagement, Papiergrundlagen und -auswahl, Drucktechnik, Druckeinstellungen und die Aufbereitung der Bilddaten zum Druck ein. Als „Warm-Up“ zum Workshop, und um passende Motive für die Drucke zu haben, beginnt dieser mit einer Fotopraxis im Leitz-Park. Die passenden Kamera-Systeme, aus dem aktuellen Produktportfolio, werden hier zur Verfügung gestellt. Gerne dürfen Sie auch weitere Fotos zum Drucken und Besprechen mitbringen.

Video: Panasonic DC-S5 oder DC-S1 – Kameravergleich mit Bildern aus der Schweiz

Der L-Mount Kameraanschluss hat Nachwuchs bekommen, die neue Panasonic DC-S5E. Kleiner und leichter als das Top-Modell DC-S1E. Ich hatte beide im Berner Oberland dabei und habe sie für Euch verglichen. Die DC-S5E war noch ein Vorserienmodelle, daher konnte ich bisher nur die JPEGs betrachten. Danke an Panasonic. Einen ausführlichen Test der S1 lest Ihr demnächst in der Fotozeitschrift Fotoforum.

Mit dabei auf meiner Tour hatte ich noch spannende weitere Produkte:
– Cosyspeed Photohiker 44
– Novoflex Magicball mit Q=Mount II und TrioPod
– gefilmt mit Apple iPhone 8
– Rode Wireless Go
– Weste, Regenjacke, Kappe, Ersatz T-Shirt

Video: Vorstellung SIGMA 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary für L-Mount (Leica, Panasonic, Sigma)

Das neue SIGMA 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary für den L-Mount Anschluss ist ein Objektiv, auf das viele Fotografen gewartet haben. Ich hatte es mit auf einer Reise an die Nordsee dabei und an meiner Leica SL ausprobiert. Dieses Video stellt das Objektiv vor und zeigt ein paar Bildeindrücke. Einen ausführlichen Test lest Ihr in der Zeitschrift Naturfoto aus dem Tecklenborg Verlag, Ausgaben 10/2020.

Test: Die besten SD-Speicherkarten 2020 für Fotografen

SDHC, SDXC, UHS, SD4.0 – viele Abkürzungen, aber als Fotograf möchte man eigentlich nur schnell und sicher seine Bilder unterbringen. Worauf es dabei ankommt, haben wir für Sie zusammengefasst.

Mein Auswahl im Test

Ich habe für Macwelt.de folgende Karten am Rechner und in drei Kameras (Fujifilm X-T3, Leica SL und Panasonic S1) getestet.

UHS-I
SanDisk Extreme Pro 170MB/s
Verbatim Premium U1

UHS-II
ADATA Premier ONE
Kingston Canvas React Plus Kit
Kioxia Exceria Pro
Lexar Professional 1667x
Transcend 700S
SanDisk Extreme Pro UHS-II
Sony TOUGH SF-M